Logo

Details zu Kurs 2-20W247 (Bedeutung eigener Kindheitserinnerungen bei der Arbeit mit Kindern)


Details zum Kurs
Kursnummer 2-20W247
Titel Ausfall: Die Bedeutung eigener Kindheitserinnerungen bei der Arbeit mit Kindern
Info Um die Entwicklung der Persönlichkeit eines Menschen zu verstehen, ist es nicht nur wichtig, die eigenen Prägungen und Verhaltensweisen zu kennen, sondern auch die Art, wie man dazu gekommen ist, seine Eigenart zu entwickeln. Wenn ich erkenne, welche Werte mir als Kind vermittelt wurden und welche Erfahrungen mich besonders geprägt haben, ergeben sich daraus weitere Erkenntnisse für mein Denken, Fühlen und Handeln bei der Arbeit mit
den Kindern und damit eine Erweiterung meiner Handlungskompetenzen. Die Reflexion eigener Kindheitserinnerungen führt zu einem tiefen Verständnis der eigenen Handlungsmuster sowie der meiner betreuten Kinder und deren Eltern.
Termin Sa. 28. November 2020, 09:30 - 15:30 Uhr
Dauer 1 x 6 Std.
Gebühr 0,00 EUR
Leitung
  • Bärbel Hörner, Dipl. Individualpsychologische Beraterin, Ermutigungstrainerin
Veranstaltungsort FBS Großen-Buseck, Mehrzweckraum
Material vorher 12?? wurde bereits einmal verlegt. Die Dozentin hat den Kurs aus persönlichen Gründen nocheinmal verschieben wollen. Das passte bei uns zeitmäßig nicht mehr herein. /fz

 Anmeldung möglich     [ Keine Anmeldung möglich ]  

Zurück